Samstag, 18. Februar 2017

EINE VISION ÜBER DIE KINDER - Nicky Cruz

In den letzten Jahren hat Gott mir eine Vision der Zukunft gegeben. Er hat mir eine Zeit gezeigt, in der der Heilige Geist sich in die Stille der Nacht bewegen wird und unsere Kinder wie nie zuvor anfachen wird. Sie werden wie der junge Samuel in der Bibel sein, der zum Priester Eli rannte, weil er nicht wußte, wessen Stimme in der Nacht zu ihm sprach (siehe 1.Samuel 3). Ich habe gesehen, wie diese Kinder ängstlich in ihr Elternzimmer in der Nacht laufen werden, ohne es zu merken, dass Gott selbst mit ihnen spricht.
Gott ruft unsere Kinder dazu auf, einen Unterschied zu machen. Er weiß, dass viele ihrer Eltern ihr Leben, ihre Zeit und ihre Kraft - ihre Hände und Füße, ihre Gedanken und Herzen - nicht vollständig der Herrschaft Gottes hingegeben haben. Deshalb ruft er die Kinder unserer Zeit auf, um die Lücke zu füllen.
Meine Botschaft an den Eltern von diesen kostbaren Kinder ist folgendes: Stoppt sie nicht! Gott selbst nennt sie. Es ist Sein Feuer, Sein Heiliger Geist, wer den Weg für die größte Umwandlung vorbereitet, die jemals in der Welt stattfinden wird.
So viele junge Leute sind beunruhigt, müde, in die Kirche zu gehen, wo alles die gleiche Routine ist. Sie wollen den Heiligen Geist in Aktion sehen. Sie wollen alles von Jesus jetzt erfahren!
„Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich von meinem Geist ausgießen werde auf alles Fleisch, und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden in Träumen Visionen haben“ (Apostelgeschichte 2:17).

Nicky Cruz, international bekannter Evangelist und prominenter Autor, kannte Jesus und änderte sich sein Leben von voller Gewalt und Verbrechen nach einer Begegnung mit David Wilkerson in New York City im Jahr 1958. Die Geschichte seiner dramatischen Bekehrung wurde zuerst im „The Cross und the Switchblade” von David Wilkerson erzählt Und dann später in seinem eigenen meistverkauften Buch „Run, Baby, Run”.

Freitag, 17. Februar 2017

DER WEG ZUM SIEG

Welche ist der Weg zum Sieg für das Volk Gottes?
Zuerst taucht ihr im Gottes Wort, dann haltet eure besondere Verheißung, nehmt diese in den geheimen Ort des Gebets, und fordert Gott diese. Ich habe mein bevorzugtes Versprechen von der Bibel, dass ich zu Gott immer halte, wenn ich zu Ihm schreie.
 „Oder welcher Mensch ist unter euch, der, wenn sein Sohn ihn um ein Brot bittet, ihm einen Stein geben wird? Und wenn er um einen Fisch bittet, wird er ihm eine Schlange geben?  Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird euer Vater, der in den Himmeln ist, Gutes geben denen, die ihn bitten! (Matthäus 7:9-11)
Bittet den Herrn um gute Dinge. Er wartet darauf, diese euch zu geben! Bittet Ihn, alle eure Scham zu nehmen, und den Fleck der Sünde zu entfernen. Er wünscht sich, es für euch zu tun.
„Dem aber, der über alles hinaus zu tun vermag, über die Maßen mehr, als wir erbitten oder erdenken, gemäß der Kraft, die in uns wirkt, ihm sei die Herrlichkeit in der Gemeinde und in Christus Jesus auf alle Geschlechter hin von Ewigkeit zu Ewigkeit!“ (Epheser 3:20-21).
Nehmt dieses Versprechen täglich zu Gott und betet: „Vater, Du hast gesagt, Du würdest mehr tun, als ich heute bitte, deshalb ich Dich heute bitte, mein Gebet reichlich zu beantworten.“  Gott freut sich über solchen Glauben.
Zweitens vertraut den Heiligen Geist, der in euch wohnt. Gott sollte kein Engel euch schicken, um euch zu sprechen; schon ihr habt bereits Seine Ressourcen in euch- der Heilige Geist selbst! Erkennt Seine Gegenwart an und sagt Ihm:  „Heiliger Geist, Du kennst den Weg, von diesem Problem raus zu kommen, und ich weiß nicht. Im diesem Augenblick gebe ich Dir die Führung meines Lebens. Du kennst die Gedanken Gottes sehr.“
Geliebte, wenn ihr dieses einfaches Geständnis macht, werdet ihr belebenden Zeiten vom Herrn erfahren. Selbst wenn ihr bereit seid, aufzugeben, bleibt Er treu, um euch zu befreien. 

Donnerstag, 16. Februar 2017

IST IHR KAMPF EINZIGARTIG?

Seid ihr auf allen Seiten gedrückt und über eure Ausdauer getestet? Ist eure Stärke fast weg, so dass ihr fast am Rande des Aufgebens seid? Wenn dies der Fall ist, was ist ihr Weg zum Sieg? Ich kann euch sagen, wie Gott mich zum Sieg weiterführt.
Erstens, glaubt ihr bitte nicht, dass ihr eine seltsame, einzigartige Schlacht erlebt. Andererseits! Ihr seid gut begleitet. Erinnert ihr euch an  Hiob, Jeremia, Elia, David, Paulus? Was ihr durch kommt, ist den Gläubigen im Laufe der Jahrhunderte gemeinsam.
„Geliebte, lasst euch durch das Feuer der Verfolgung unter euch, das euch zur Prüfung geschieht, nicht befremden, als begegne euch etwas Fremdes; sondern freut euch, insoweit ihr der Leiden des Christus teilhaftig seid, damit ihr euch auch in der Offenbarung seiner Herrlichkeit jubelnd freut!“ (1.Petrus 4:12-13).
Zweitens, wenn ihr denkt, dass ihr keinen weiteren Schritt gehen oder keine anderen Stunde ertragen könnt, mit allem, was in euch ist, schreit zu Gott: „Herr, hilf mir!“ Dann schaut bitte den Rat des Psalmisten:
„Der Tod überrasche sie, lebendig mögen sie hinabfahren in den Scheol; denn Bosheiten sind in ihrer Wohnung, in ihrem Innern. Ich aber, ich rufe zu Gott, und der HERR hilft mir. Abends und morgens und mittags klage und stöhne ich; und er hat meine Stimme gehört. Er hat meine Seele zum Frieden erlöst, dass sie mir nicht nahen können; denn mit vielen sind sie gegen mich gewesen.“ (Psalmen 55: 16-19).
„Gepriesen!", rufe ich zum HERRN, so werde ich vor meinen Feinden gerettet ... In meiner Bedrängnis rief ich zum HERRN, und ich schrie zu meinem Gott. Er hörte aus seinem Tempel meine Stimme, und mein Schrei vor ihm drang an seine Ohren.“ (Psalmen 18: 3, 7).
„HERR, mein Gott, zu dir habe ich geschrien, und du hast mich geheilt.“ (Psalmen 30:3)
Und hier ein wichtiger Vers: „Denn retten wird er den Armen, der um Hilfe ruft, und den Elenden und den, der keinen Helfer hat.“ (Psalmen 72:12).
Jesus hat den Heiligen Geist gesandt, um euer Helfer zu sein, und Er wird nicht taub sein, wenn ihr um Hilfe bittet!