Freitag, 19. Mai 2017

GOTTES LIEBE SEHEN UND ERFAHREN

Tragischerweise, ist die religiöse Welt seit Jahrhunderten geteilt. Durch die Generationen setzten sich schreckliche Teilungen zwischen Christen auseinander. Bruder setzten sich gegen Bruder auseinander, Schwester gegen Schwester, und ganze Konfessionen sind ruiniert worden.
Die Wahrheit ist, ich liebe meinen Bruder ehrlich, nur wenn ich neben ihm in der Anbetung Jesu stehen kann. Ich weiß, dass ich meinen Bruder wirklich lieb habe, wenn ich vertrauensvoll vor Christi Thron stehen kann, weil ich weiß, dass ich nichts in meinem Herzen gegen ihn habe. Und ich weiß, dass ich wirklich meinen Bruder liebe, wenn ich die gleiche Liebe zu ihm habe, die Jesus mir gezeigt hat.
Also, wie lieben wir uns wirklich, wie Christus uns liebt?
Es passiert, wenn wir denen vergeben, die uns verletzt haben, so wie Christus uns vergeben hat.
Es passiert, wenn wir den rückfalligen Mensch erreichen, und alles in unserer Macht machen, um ihn wiederherzustellen.
Es passiert, wenn wir uns andere besser als wir selbst achten.
Lieber Heiliger, ich bitte dich inständig darum: Lege alle Bitterkeit, Streit und Respektlosigkeit auf. Behindere bitte nicht den Segen Gottes in eurem Leben und Haus. Gehorche Seinem neuen Gebot zu dir und erinnere dich an sein Wort: „Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt“ (siehe Johannes 13:35). Die Verlorenen sehen und erkennen die Liebe Gottes durch sein gehorsames, fröhliches, opferndes Volk - die Kirche. Amen!
„Nichts aus Eigennutz oder eitler Ruhmsucht tut, sondern dass in der Demut einer den anderen höher achtet als sich selbst“ (Philipper 2:3).