Dienstag, 9. Mai 2017

DIEJENIGEN DIE GLAUBEN

Der Apostel Paulus beschreibt unsere Zeit, wenn er schreibt, „in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden ... Böse Menschen und Betrüger aber werden zu Schlimmerem fortschreiten, indem sie verführen und verführt werden“ (2.Timotheus 3:1, 13). Denke an die 1990er Jahre, als riesige Hypotheken Unternehmen die Armen, die Ungelehrten und die Arbeitslosen mit Subprime-Darlehen verführten und betrogen. Diese unausgebildete Menschen wurden verführt, um sich für Hypotheken zu unterschreiben, die sie nie bezahlen konnte, und wenn der Zahltag kam, wurden sie ohne Häuser verlassen. Die seriösen Banken scheiterten wegen des Betruges, aber ihre Führungskräfte gingen mit „goldenen Fallschirmen“ von mehreren US- Millionen aus.
Ich las über ein solcher Vorgesetzter, der eine teure Party machte, in der man die ganze Nacht getanzt hat und der Likör fließte und er genau wusste, dass seine Firma hinunterging. Er und andere feierten wild, obwohl er wusste, dass Hunderttausende von Menschen ihre Häuser verlieren würden. Dies ist eine klare Erfüllung der Weissagung in Zephanja 1: 9, „die durch Gewalt und Betrug für ihre Herren Schätze anhäufen.“
Wie lange denken wir, Gott würde solchem Wahnsinn, solchem Spott von Seinem Namen standhalten? Der Herr hat das letzte Wort über die Sache, und Er sagt: „Ich bestrafe alle“ (1: 9). Kurz gesagt: „Ich werde sie beschämen.“
 „Doch ihr Schwert dringt ihnen ins eigene Herz, und ihre Bogen zersplittern in ihrer Hand“ (Psalm 37:15). Sogar als ich das schreibe, gingen zwei Multimillonär aus, weil ihr Reichtum über Nacht verschwunden ist.
Der Herr belohnt die Gottlosen, und gleichzeitig wird Er diejenigen belohnen, die auf Ihn vertrauen. „Verlass dich auf den HERRN und tue Gutes! Wohne hier in diesem Land, sei zuverlässig und treu!“ (Psalm 37:3).