Freitag, 7. April 2017

EIN LEUCHTFEUER VON HOFFNUNG

Unser Glaube in unruhigen Zeiten erhält für uns das Zeugnis von „einem guten Bericht“.
„Denn durch ihn [ihren Glaube] haben die Alten Zeugnis erlangt.“ (Hebräer 11: 2). Das griechische Wort für „erlangen“ bedeutet hier „Zeugnis ablegen“. Unsere Vorfahren im Herrn hatten einen geregelten, verankerten Glauben. Und ihr fester Glauben wurde ein Zeugnis für die Welt von der Treue Gottes inmitten von unruhigen Zeiten.
Denke daran, was unsere Vorfahren ertrugen: Überschwemmungen, Spott, Ketten, Gefängnis, Feuer, Folter, Kriegsführung, Löwenzähne. Durch alle diesen Situationen schwankte ihr Glaube an den Herrn nicht. Warum? Weil sie ein inneres Zeugnis hatten, dass Gott mit ihnen zufrieden war. Unsere Vorfahren wussten, dass Gott sie anlächelte und sagte: „Gut gemacht! Du hast geglaubt und Mir vertraut!“
„Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer Gott naht, muss glauben, dass er ist und denen, die ihn suchen, ein Belohner sein wird.“ (Hebräer 11:6). Wenn wir unsere Glaubensposition durch harte Zeiten halten, erhalten wir die gleiche Bestätigung vom Heiligen Geist: „Gut gemacht! Du bist Gottes geliebtes Zeugnis. "
Wie du durch Stürme in Ihm ausruht und deine Glaubensposition hältst, bekommst du einen „guten Bericht“. Und du dientst als ein Leuchtfeuer von Hoffnung für diejenigen um dich herum. Diejenigen, die dein Leben - zu Hause, bei der Arbeit- sehen, lernen, dass die Hoffnung ihnen zur Verfügung steht. Als sie dich in deiner Krisestunde beobachten, erkennen sie: „Es steht jemand, der seinen Glauben an Gott nicht verloren hat. Er hat keine Angst. Was ermöglicht ihm, durch solche Schwierigkeit zu glauben?“
Unser Gott hat uns alles gegeben, was wir brauchen, um unseren Glauben zu erhalten, auch wenn die Problemen zunehmen. Es hat uns das Zeugnis des Heiligen Geistes gegeben, der in uns bleibt, und voll offenbartes Gottes Wort in der Schrift. Diese werden uns unterstützen damit wir das Zeugnis eines guten Berichts erhalten können, auch wenn die Welt schüttelt.