Montag, 20. März 2017

WARUM SIND WIR GESEGNET? - Gary Wilkerson

Gott will dich segnen und begünstigen. Er möchte, dein Leben, deine Ehe und dein geistiges Leben bereichern. Er will dich Weisheit, Verständnis und Unterscheidung geben, damit deine Entscheidungen zum Segen in deinem Leben führen werden.
Sobald wir die Segnungen Gottes erhalten, müssen wir vorsichtig sein, dass wir sie nicht in etwas Selbstsüchtiges verwandeln.
Im Lukas 12:16 wird es uns von einem Mann erzählt, der gesegnet wurde. „Er [Jesus] sagte aber ein Gleichnis zu ihnen und sprach: Das Land eines reichen Menschen trug viel ein.“
Gott ist großzügig und liebt es, Geschenke seinen Kindern geben. Aber diese Geschichte hat schnell einen falschen Wechsel gemacht, denn wir sehen, dass „dieser Mann bei sich selbst überlegte und sprach: Was soll ich tun? Denn ich habe nicht, wohin ich meine Früchte einsammeln soll“ (Vers 17).
Nun, an wen gehören diese Früchte? Alles gehört zu Gott, so dass dieser Mann seine egoistische Natur zeigte. Er fing an, alle seine Talente, seine Beziehungen, seine vielen Segnen von Gott als Dinge zu sehen, die für seinen eigenen Nutzen verwendet werden konnte. Diese Selbstsucht begann, die Faser zu durchdringen, von wem er war.
„Und er sprach: Dies will ich tun: Ich will meine Scheunen niederreißen und größere bauen und will dahin all mein Korn und meine Güter einsammeln; und ich will zu meiner Seele sagen: Seele, du hast viele Güter liegen auf viele Jahre. Ruhe aus, iss, trink, sei fröhlich!“ (Verse 19-19).
Gott liebt es, seine Kinder zu segnen, aber Er ist besorgt darüber, was du mit diesen Segnungen machst. Was ist Sein Ziel, dich zu segnen? Ist es nur darum, Waren auf dich selbst zu sammeln und einen perfekten kleinen Schutz der Gemütlichkeit zu schaffen, den du immer wolltest? Nein! Der Vertrag mit der Menschheit ist von Anfang an, gesegnet zu sein um ein Segen für andere zu sein!