Dienstag, 7. März 2017

JESUS ENTTHRONEN

„Denn in ihm ist alles in den Himmeln und auf der Erde geschaffen worden ... Es seien Throne oder Herrschaften oder Gewalten oder Mächte: Alles ist durch ihn und zu ihm hin geschaffen“ (Kolosser 1:16).
„Und er ist das Haupt des Leibes, der Gemeinde ... Damit Er in allem den Vorrang habe“ (Vers 18). 
Der Vater Gott erhob Christus auf den Thron als König über alle Völker und die ganze Natur und als Herr über die Gemeinde. Paulus sagt: „Es spielt keine Rolle, wie die Dinge auf der Außenseite aussehen. Alles kann außer Kontrolle geraten sein und es kann so aussehen, als ob der Teufel die Macht genommen hat. Aber die Wahrheit ist, Gott hat alles unter die Füße Jesu gebracht. Christus ist immer noch König über alles!”
Diese Passage beweisen, dass der allmächtige Gott Jesus Christus Herrschaft über alles gegeben hat. Doch um uns herum sehen wir unsere Gesellschaft und die Regierung, die lehnen ab, die Autorität und das Königtum Christi anzuerkennen. Wir entfernen Gott von unseren Schulen und Gerichten und ignorieren Ihn bei der Erklärung unserer Gesetze.
Ich glaube, Amerikas Ablehnung der Herrschaft Christi ist der Grund für all das Blutvergießen, Gewalt, Rassenhass, moralische Dekadenz, Drogenmissbrauch und sogar der Ausbruch von tödlichen  sexuellen Krankheiten in unserer Gesellschaft. Gesetzgeber, Erzieher und Medien haben Gott zu einem unbeschreiblichen Thema gemacht.
Noch schlimmer wird Jesus in den Kirchen im ganzen Land und im Leben von einer Menge von Gläubigen entthront. Es ist verständlich, dass die ungeretteten Menschen Christus entthronen  wollen, aber wie es der Vater schmerzen soll, zu sehen, wie Volk Gottes Ihn entthront hat.
Da Gott Christus gemacht hat, dass Er das Haupt für die Kirche sein sollte, sollten wir keine andere Ressource, kein anderes Vorbild oder keinen anderen Ratgeber sondern Jesus haben. Alle Kirchenregierung, Führung und Ratchlag sollen von Ihm kommen: „Und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Fürst des Friedens“ (Jesaja 9:6).