Mittwoch, 15. März 2017

BLEIBT WACHSAM!

„Darum seid fröhlich, ihr Himmel und die ihr in ihnen wohnt! Wehe der Erde und dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen und hat große Wut, da er weiß, dass er nur eine kurze Zeit hat“ (Offenbarung 12:12).
Diese Passage von der Offenbarung sagt uns, dass Satan den ganzen Krieg für das Volk Gottes erklärt hat. Es wird auch erwähnt, dass der Teufel eine Frist hat, um seine Arbeit zu vollenden: Weil er weiß, dass er nur eine kurze Zeit hat.
Als Nachfolger Jesu Christi müssen wir uns immer wieder bewusst sein, dass der Teufel uns verderben will. Deshalb sagt Paulus, dass wir so viel wie möglich über die Strategien und die Pläne des Feindes wissen müssen: „Damit wir nicht vom Satan übervorteilt werden; denn seine Gedanken sind uns nicht unbekannt“ (2.Korinther 2:11).
„Seid nüchtern, wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann“ (1. Petrus 5:8). Das bedeutet nicht, dass der Teufel im Kosmos irgendwohin geht und er seinen dämonischen Herrschar einen Befehl gibt. Wir wissen, dass Satan auf die Erde geworfen wurde, als Christus ihn am Kreuz besiegte. So ist das Reich des Teufels auf das Hier und Jetzt beschränkt (siehe Offenbarung 12:12).
Einige Christen glauben, dass Satan allmächtig ist (beim Besitzen aller Macht), aber er wurde von Jesus besiegt und von aller Autorität entzogen. Und Satan ist nicht allwissend (er kann keine Gedanken lesen!) Noch ist er allgegenwärtig. Er kann nicht überall auf einmal sein.
Aber Satan hat Gewalten und Mächte, die in der ganzen Erde stationiert sind, und diese Herrscharen von Dämonen stehen ihm zur Verfügung. Sie hören euch, wenn ihr betet, und sie sehen euren Gehorsam gegenüber Gott. Das ist es, was Satans Zorn gegen euch erweckt!
Wenn das Wort sagt, dass der Teufel nur eine kurze Zeit hat, bezieht es sich nicht auf die Zeit, die er vor der Rückkehr Christi hat. Es geht um ständige Fristen, eine Reihe von kurzen Zeiten, die er hat, um seine Arbeit zu vollenden und Krieg gegen die Heiligen Gottes zu machen.