Freitag, 10. Februar 2017

GIERIG UND UNDANKBAR

Wenn ihr nicht mit euren Zweifeln umgeht, werdet ihr einem Geist des Murrens übergeben. Ihr werdet so leben und sterben, weil eure Zweifel nicht einfach unterdrückt werden können. Sie müssen von den Wurzeln gezogen werden!
Nur drei Tage nach der Befreiung von Israel aus Ägypten begegneten sie eine neue Versuchung. Sie hatten gesungen, schüttelten ihre Tambourine und zeugten von der Macht und Stärke eines mächtigen Gottes. Sie rühmten sich, dass Er sie führte und beschützte - und dann kamen sie nach Mara, was „Wasser der Bitterkeit“ bedeutet.
Dies war ein Beispiel dafür, wie Gott es uns erlaubt, Krise nach Krise zu begegnen, bis wir endlich die Lektion lernen, die Er uns lehren will. Wenn wir uns weigern, es zu lernen, kommt eine Zeit, in der Er uns unserer eigenen Bitterkeit übergibt. „Und wanderten drei Tage in der Wüste und fanden kein Wasser ... Und das Volk murrte gegen Mose: Was sollen wir trinken?“ (1.Mose 15:22,24).
Am Sonntag hatten sie eine tolle Zeit - singten, tanzten, lobten! Aber am Mittwoch waren sie in Schwierigkeiten; eine andere Krise, und sie fielen auseinander. Wie könnten sie so schnell ihr Vertrauen verlieren? Weil sie nie vertraut hatten! Sie hatten nie diese Grundlage wirklich unter ihnen bauen lassen.
Also scheiterten sie noch einmal die Prüfung. Sie hatten absolut nichts von ihren früheren Krisen gelernt und wieder verloren sie die Gelegenheit, die Großartigkeit ihres Gottes zu wiederspieglen. Sogar begannen sie, Seine Güte selbstverständlich zu machen. Sie hatten kein Essen, also schickte Er sie Manna vom Himmel. Er ließ die Wachteln aus dem Himmel fallen und haüfte sie ausserhalb des Lagers von einer Höhe von drei Füße auf. Aber kein Wort des Dankes war zu hören. Stattdessen wandte sich das Volk der Gier zu und zerschmetterte alles, was Gott ihnen gab. Und dann wurde Israel halstarrig!
Was für eine Schande es ist, von Krise zu Krise zu gehen und nichts davon zu lernen. Es trägt mit sich einen Fluch, und ihr werdet einem Geist des Murmelns übergeben.