Donnerstag, 12. Januar 2017

VERTRAUEN AUF SEINE LIEBE UND BARMHERZIGKEIT

Wenn Sie den Frieden Gottes in Ihrem Leben regieren möchten, müssen Sie auf mehrere Dinge aufhören:
  • Hören Sie auf, herauszufinden, wie Gott die Dinge lösen wird
  • Hören Sie auf, sich Sorgen zu machen und Ängste zu haben (Philipper 4: 6: „Seid um nichts besorgt.")
  • Hören Sie auf, Gott zu sagen, was für Sie das Richtige ist
  • Hören Sie auf, zu denken, dass Sie einen Misserfolg sind, und Sie können Gott nicht gefallen.
Einer der effektivsten Fallen des Teufels, indem er die Christen den Friedens stiehlt, ist es sie zu überzeugen, sie müssen sich im Fleisch bemühen, um Gott zu gefallen. Er betont mich dies die ganze Zeit!
Manchmal, wenn ich einen ruhigen Platz zum Beten brauche, fahre ich in die Berge. Ich war nicht vor langer Zeit da und blickte über grüne Felder und Wälder hinaus und genoß das Angesicht des Herrn. Aus dem Nichts kam mir der Gedanke, dass ich nichts für den Herrn tue.
„Herr", schrie ich, „ich erreiche ziemblich nicht Vieles für Dein Reich. Alles, was ich tue, ist es, zu beten, Botschaften für Predigte zu erhalten, und in die Kirche zu gehen. Die ganze Welt geht in die Hölle und ich mache nichts für Dich."
Haben solche Gedanken Sie mal geschlagen? Sie machen alles, was Sie können, um dem Herrn zu gefallen, aber Sie fühlen sich immer noch nicht heilig. Ich weiß, dass ich nicht. Tatsächlich, fühle ich mich mal heilig. . . Selbst in meinen besten Zeiten. Selbst wenn ich unter der Salbung des Heiligen Geistes predige.
Sie können fragen: „Du, Bruder Dave? Manchmal fühlen Sie sich nicht, als ob Sie viel für Gott tun?” Ja! Der Teufel kommt herein und macht uns alle unwürdig, unzufrieden, und wir verlieren unseren Frieden, indem wir uns diese schrecklichen Gefühlen ergeben.
Hören Sie auf Paulus Gebet für uns: „Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und allem Frieden im Glauben, damit ihr überreich seiet in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!” (Römer 15:13).
Vertraue auf Seine Güte. Glaube an seine Liebe und Barmherzigkeit. Und beschuldige Ihn nicht, wütend oder aufgeregt mit Ihnen zu sein oder nicht mit Ihnen zu sprechen. Lasst seinen Frieden in Ihrem Herzen und Ihrem ganzen Leben wohnen.