Freitag, 13. Januar 2017

GOTT WIRD SIE NIE AUFGEBEN

Gott breschreibt sich in dieser Art: „ Ich lehrte Ephraim [Israel] laufen - ich nahm sie immer wieder auf meine Arme -, aber sie erkannten nicht, dass ich sie heilte.” (Hosea 11:3).
In der ursprünglichen Sprache lautet dieses Spruch: „ Ich kam zu Ihnen in ihrer Hoffnungslosigkeit und sie zärtlich durch schreckliche, wilde Plätze gepflegt. Ich habe sie in meinen Armen als eine Krankenschwester gehalten." Aber Spruch 7 lautet: „Aber mein Volk bleibt verstrickt in die Abkehr von mir." Das Wort verstrickt bedeutet „im Zweifel hängend".
Israel war der Liebe und Zärtlichkeit des Herrn nicht sicher, und Gott sprach zu Hosea: „Mein Volk zweifelt an meiner Liebe für sie, weil sie Mich nicht wirklich kennen.”
Es war wahr! Israel konnte nicht glauben, dass Gott sie immer noch liebte. Sie waren Götzendiener, Rückfalltäterin und Zweifler, die vermutlich dachten: „ Wir haben Gottes Missfallen auf uns gebracht, indem wir hartnäckig sündigten, und Er wird uns bestimmt verurteilen.” Aber Gott sagt, „ Wie sollte ich dich ausliefern? Mein Herz kehrt sich in mir um, ganz und gar erregt ist all mein Mitleid”. (siehe Spruch 8).    
Sie können durch tiefe Wasser gehen in diesem Augenblick. Ich meine nicht unbedingt Probe oder Versuchungen, aber bedrückende Ereignisse, die Sie nicht verstehen können. Winde und Wellen aller Art überschwemmen Sie, Dinge über Ihr Verständnis, und Er will Sie durch alles tragen und Sie zur geistigen Gesundheit wiederherstellen. Wenn all Sie im diesem Augenblick glauben können, dass er Sie liebt, trotz all Ihrer hartnäckigen Wege - das ist genug!
Hören auf Sein Wort des Trosts und Heilung für Sie: „Denn nicht ewig rechte ich, und nicht für immer zürne ich; denn ihr Lebenshauch würde vor mir verschmachten und die Menschenseelen, die ich ja gemacht habe.” (Jesaja 57:16). Der Herr sagte, „ wenn alles, was Sie in Mir sahen, Wut war, würde dein Geist versagen; Es wäre zu überwältigend.” Nein, Er sagt weiter, „Seine Wege habe ich gesehen und werde es heilen. Und ich werde es leiten und ihm Tröstungen gewähren.” (Spruch 18).
Das sind die Worte eines Gottes, der niemals sein Volk aufgeben wird!